Willkommen auf der Website der Gemeinde Dulliken



Sprungnavigation

Von hier aus k÷nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kieferorthopädische Behandlungen (Schulzahnpflege)

Zuständige Dienststelle: Finanzverwaltung
Verantwortlich: Gervasoni, Andreas

An welche Behandlungen beteiligt sich die Gemeinde?

Die Gemeinde leistet im Rahmen der Schulzahnpflege Kostenbeiträge an kieferorthopädische Behandlungen, welche die Kriterien der Schwerebewertungsliste des kantonalen Schulzahnarztes, Solothurn, vom Mai 1990, erfüllen. Kosmetische Massnahmen sind nicht beitragsberechtigt. 

Im Rahmen seiner Untersuchungen befindet der Schulzahnarzt über die Beitragsberechtigung und nimmt gegebenenfalls die Überweisung an den Spezialisten vor. Diese Überweisung durch den Schulzahnarzt ist zwingende Voraussetzung für einen Gemeindebeitrag. Überweisungen durch den privaten Zahnarzt werden nicht akzeptiert.


Wie ist vorzugehen?
  1. Die Rechnung des Kieferorthopäden ist zu bezahlen. 
  2. Die Rechnung ist zwingend der Krankenkasse zur Abrechnung einzureichen. 
  3. Für jede Rechnung ist ein Gesuchsformular auszufüllen. 
  4. Das ausgefüllte und unterschriebene Formular ist zusammen mit folgenden zwingend notwendigen Beilagen der Gemeindeverwaltung einzureichen:  a) Rechnung des Kieferorthopäden, b) Beleg der Zahlung an den Kieferorthopäden, c) Abrechnung der Krankenkasse

Wie errechnet sich der Gemeindebeitrag?

Grundbetrag pro QuartalsrechnungFr. 64.00
zusätzlicher einkommensabhängiger
Betrag (nach steuerbarem Einkommen)
bis unter Fr. 35'000.00: 80 %
bis unter Fr. 43'000.00: 56 %
bis unter Fr. 58'000.00: 38 %
bis unter Fr. 73'500.00: 19 %
       über Fr. 73'500.00: 00 %
SozialtarifObige Einkommensgrenzen verschieben sich ab dem 2. Kind um Fr. 6'500.00 pro Kind nach oben (bei 3 Kindern um Fr. 13'000.00, bei 4 Kindern um Fr. 19'500.00 etc.). Volljährige Kinder fallen für die Beitragsermittlung ausser Betracht.


Beitragsberechtigt sind die Behandlungskosten nach Abzug des Krankenkassen-Beitrags, wobei eine minimale Kostenbeteiligung der Krankenkasse von 50 % zu Grund gelegt wird.


Wie wird Ihr Gesuch behandelt?
  1. Sie reichen Ihr Gesuch der Gemeindeverwaltung ein.
  2. Diese prüft die Vollständigkeit und leitet das Gesuch an den Schulzahnarzt weiter.
  3. Der Schulzahnarzt prüft die Beitragsberechtigung.
  4. Die Gemeindeverwaltung erstellt die Beitragsabrechnung und nimmt die Vergügung vor. 
Von der Einreichung des Gesuchs bis zur Vergütung des Gemeindebeitrages können bis zu zwei Monate verstreichen. In der Regel erfolgt die Auszahlung allerdings innert Monatsfrist.


 

Online-Dienste

Mit der Nutzung des Online-Schalters anerkennen Sie die in den detaillierten Nutzungsbedingungen enthaltenen Regeln.

Name Bestellen Laden
Kieferorthopädische Behandlung - Beitragsgesuch (Schulzahnpflege) (pdf, 21.2 kB)


zur Übersicht



Druck VersionPDF
Seitenanfang