Willkommen auf der Website der Gemeinde Dulliken



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeinsame elterliche Sorge



Am 01.07.2014 ist die Gesetzesänderung zur elterlichen Sorge in Kraft getreten.

Vaterschaft und elterliche Sorge werden in einem ersten Schritt beim zuständigen Zivilstandsamt anerkannt und geregelt.

Zuständig:
Zivilstandsamt Olten-Gösgen, Postfach, Hauptgasse 25, 4603 Olten
Telefon: 062 311 87 81 / Fax: 062 311 87 80 / E-Mail: za.og@vd.so.ch

Bisheriges Recht
  • Die alleinige elterliche Sorge eines Elternteils war die Regel
  • Die Obhutszuteilung berechtigte, über den Aufenthaltsort des Kindes zu bestimmen, auch gegen den Willen des Mitinhabers der elterlichen Sorge.

Neues Recht
  • Die gemeinsame elterliche Sorge wird – unabhängig vom Zivilstand der Eltern – die Regel. Kindsmutter und Kindsvater können gleichzeitig mit der Vaterschaftsanerkennung die gemeinsame elterliche Sorge erklären.
  • Das Recht, den Aufenthaltsort zu bestimmen, wird neu Teil der elterlichen Sorge.

Anerkennung der Vaterschaft
Ist die Mutter im Zeitpunkt der Geburt verheiratet, gilt der Ehemann rechtlich als
Vater und wird automatisch als solcher im Geburtsregister eingetragen.

Ist die Mutter nicht verheiratet, muss der biologische Vater das Kind beim Zivilstandsamt anerkennen und wird dadurch auch ‹rechtlich› Vater. Erfolgt keine Vaterschaftsanerkennung, kann die Kindsmutter oder ein von der KESB ernannter Beistand oder Beiständin in Vertretung des Kindes beim zuständigen Gericht zur Feststellung der Vaterschaft eine Klage einreichen.

Weitere Informationen finden Sie bei den Downloads.


Druck VersionPDF
Seitenanfang