Willkommen auf der Website der Gemeinde Dulliken



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Das Gästebuch bildet die ideale Plattform, Ihre Meinung und/oder Anregungen zum Internetauftritt der Gemeinde Dulliken zu platzieren oder sich zu unserem Dorf, der Verwaltung oder sonstigen gemeindebezogenen Bereichen zu äussern. Ihre Meinung interessiert uns!

Mit der Nutzung des Online-Schalters anerkennen Sie die in den detaillierten Nutzungsbedingungen enthaltenen Regeln. Bitte beachten Sie dazu ergänzend: Mit Entscheid vom 12. Oktober 2009 hat der Gemeinderat der Einwohnergemeinde Dulliken beschlossen, anonyme Gästebuch-Einträge (Einträge ohne Bekanntgabe des Verfassernamens) nicht mehr freizuschalten. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Eintrag hinzufügen
Zauberer PASCAL Zürich aus Zürich schrieb am 17. Sept. 2015 um 13:32 Uhr
Hallo. Bin eher zufällig über eure Website gestolpert. Als Hobby-Pilot hat mir natürliuch euer "virtueller Rundflug" besonders gefallen. Alles Gute und eine schöne Zeit.

Rene schrieb am 16. Aug. 2015 um 12:37 Uhr
Cool, jetzt hat Dulliken also auch eine sehenswerte und informative Seite. Grosses Kompliment.

Jenny schrieb am 12. Juli 2015 um 10:34 Uhr
Die virtuelllen Rundflüge über duliken haben mir sehr gefallen, aber noch besser ist es vor Ort Urlaub zu machen.

Jens Baumberger schrieb am 12. Juli 2015 um 09:55 Uhr
Duliken ist eine schöne Gemeinde, ich fahre gerne meine Bekannte in Duliken besuchen.

Rene schrieb am 7. Feb. 2015 um 22:42 Uhr
Duliken ist wirklich eine tolle Gemeinde, Eure Page ist sehr gut gestaltet.

Paul schrieb am 11. Dez. 2014 um 15:04 Uhr
Duliken ist eine richtig schöne Gemeinde, was ich aus meinem Urlaub sagen kann.

Weihnachtliche Grüsse

Leuzinger Ruedi aus 4600 Olten schrieb am 9. Dez. 2012 um 11:05 Uhr
Hallo zusammen

Ich habe in der Überbauung "Im Bad" eine Eigentumswohnung gekauft! Nun versuche ich es einmal auf diesem Wege vielleicht schon zukünftige Nachbarn zu finden, zwecks Informationsaustausch, Erfahrungen oder sonstwelche News über diese neue Überbauung. Wenn es jemande gibt der interessiert ist, könnte man vielleicht in Kontakt kommen?!
Freundliche Grüsse
Ruedi Leuzinger

Pascal aus Olten schrieb am 19. Nov. 2012 um 22:51 Uhr
Hallo Dulliker, ich als ehemaliger Dulliker kann nicht verstehen, warum man alles Land im Bodenacker verbauen muss. Sind denn nicht genug Bauprojekte am laufen (hinter ref. Kirche, Hugi, im Bad usw..)? Der Bodenacker ist jeden Winter Schauplatz für alle Kinder aus dem Bodenacker und Umgebung. Habt Ihr schon mal gesehen, was an diesem Hang im Winter los ist? Kinder schlitteln, lernen mit Ihren ersten Ski`s fahren, liefern sich Schneeballschlachten usw.!! Einfach Spass und Spiel. Ich erinnere mich gern daran zurück. Zudem ist der Schulweg über den Feldweg auch im Sommer sehr spannend. Blumen blühen, die in der Schule gepresst werden um ein Lexikon zu gestallten. Insekten leben im Gras am Wegesrand und am Bach, die soeben in der Sachkunde besprochen wurden. All das haben die Kinder aus dem Bodenackerquartier vor der Haustür. Bei dem ganzen Projekt wurde nie an die Kinder gedacht. Doch sind es nicht gerade diese, die sich positiv an die Zeiten zurück erinnern und auch ihren Kinder dies gönnen würden?
Dulliker, ich fordere Euch auf, sagt dem Projekt Bodenacker den Kampf an. Rettet unseren Kindern den Platz in der Natur!
Gruss Pascal

PS.: Ich weiss sehr wohl, dass dieser Artikel nicht im Sinne des Gemeinderates ist. Ich stelle aber auch fest, dass kein Kontra-Artikel zum Thema abgebildet wurde! Warum nur???

Michi aus Luzern schrieb am 13. Sept. 2012 um 12:16 Uhr
Liebe Grüsse ins schöne Dulliken. Hätte nicht gedacht, dass die Ferien letzte Woche bei euch so toll sein würden. Michi

Franziska Perlinger schrieb am 7. Sept. 2012 um 23:40 Uhr
Gruezi ihr charmanten und lieben Dulliker Einwohner,

Dulliken ist wirklich eine Reise wert. Durch gute Freunde sind wir nach Dulliken gereist und sind fastziniert über die beispiellose Gastfreundschaft, das gute Essen und die netten Einwohner.
Meine kleine Familie und ich möchten bald möglich wieder Ihre wunderbare Gemeinde besuchen.
Was unbedingt noch erwähnt werden sollte der Internetauftritt der Gemeinde Dulliken... ist absolut vorbildlich, interessant und informativ!

Wir hoffen wir schaffen es bald wieder zu Euch und wünschen viele liebe Grüße,
Franziska mit ihren kleinen Familie

Daniela schrieb am 28. Mai 2012 um 13:04 Uhr
Herzliche Grüße nach Dulliken. Hat mir sehr gefallen bei Euch. Viele Grüße von Daniela

Heribert Baumann aus Zürich schrieb am 15. Feb. 2012 um 12:35 Uhr
Ein wirklich gelungene und informative Website.
Wir lieben es an in unserer Freizeit hierher zu kommen um zu wandern und die ausgezeichnete Küche der diversen Restaurants zu genießen. Sommer wie Winter immer ein Erlebnis.

Grüsse
H.Baumann

Consensis aus Zürich schrieb am 7. Okt. 2011 um 09:26 Uhr
Sehr informative und übersichtliche Seite!

Wir waren mit unserer Firma in der Umgebung Dulliken unterwegs und haben es auch dank Informationen von Ihrer Website, sehr genossen.
Macht weiter so...

Freundliche Grüsse

Pfaff Ernst schrieb am 2. Sept. 2011 um 15:16 Uhr
Wir möchten uns bei den Behörden der Einwohnergemeinde, sowie den Organisatoren(innen)für den sehr schönen Seniorenausflug herzlich
bedanken. Mit freundlichen Grüssen D+E Pfaff

Müller Hanspeter aus Basel schrieb am 5. Mai 2011 um 14:27 Uhr
Sehr informative und übersichtliche Seite.
Waren mit der Firma in Dulliken und haben uns vorher ausführlich in Ihrer Website informiert.
Gratuliere

Freundliche Grüsse

Heinrich Schenker aus abroad schrieb am 1. März 2011 um 12:44 Uhr
Also ich muss schon sagen die zeiten aendern sich die alte Hugi unter Denkmalschut? muss wohl fortschritt sein. Fuer das alte Michelhaus war kein geld da um es zu erhalten. Wie konnte man nur solch ein hystorisches haus abreissen, und der platz ist immer noch unverbaut, ich kanns einfach nicht fassen, Gruss von Heini der im Michelhaus gelebt hat.

Franz schmuck aus Ammerndorf schrieb am 7. Jan. 2011 um 10:09 Uhr
Zum Beginn des neuen Jahres 2011 möchten wir aus der Partnergemeinde Ammerndorf alles Gute sowohl allen Dullikerinnen und Dullikern wie auch der Gemeinde für eine weiterhin positive Entwicklung wünschen.
Wir freuen uns bereits auf den Besuch der Männerriege Dulliken im August 2011 und auf den Treff im Ammerndorfer Brauereihof - hoffentlich bei herrlichem Augustwetter.
Franz Schmuck
Bürgermeister

Roos Daniel aus Dulliken schrieb am 14. Juli 2010 um 10:46 Uhr
Ich hoffe das neue Kernkraftwerk kommt! Ich Unterstütze diese sache voll und ganz! Das ist meine persönliche Meinung!Und ich hoffe das sich der Gemeinderat mühe gibt damit wir auch ein Stück ( Geld) abbekommen vom Kuchen damit wir die Steuern senken können!

Evelyne Marti aus 4629 Fulenbach schrieb am 2. Juli 2010 um 16:12 Uhr
Sehr geehrte EinwohnerInnen

Bis zum 7. Juli 2010 kann JEDER gegen das geplante Atomkraftwerk im Niederamt eine Einwendung einreichen. Der NWA Solothurn (nwa-solothurn.ch) bietet Textbausteine an, welche für die Einwendungsformulare verwendet werden können. Ihr Mitwirken ist gefragt, um der Jugend eine sichere Zukunft zu gewährleisten.

Mit freundlichen Grüssen
Evelyne Marti

yoga bonita aus brasilien schrieb am 15. Juni 2010 um 23:36 Uhr
Gratuliere dem FC Dulliken zum AUFSTIEG in die 2. Liga Interregional. Super gemacht Jungs, Das hat es noch nie gegeben der FCD in der Amateurlige des SFV. Der Verein und die Gemeinde sind jetzt gefordert die Infrastruktur (Hauptplatzbeleuchtung, Matchuhr usw.) auf 2. Liga Inter Niveau zu bringen.
Die jahrelange Aufbauarbeit im Juniorenbereich trägt nun endlich Früchte. Danke an allen Verantwortlichen im FCDulliken.

Heinz Rosenast aus Dulliken schrieb am 28. Mai 2010 um 11:48 Uhr
Als Neuzuzüger in Dulliken mit dem Gedanken im Kopf hier ein Haus zu erwerben, beobachte ich die Situation um das geplante zweite AKW sehr interessiert. Es freut mich, dass sich der Gemeinderat vehement gegen die Pläne der Stromlobby stemmt!

Weiter so!

Lang Franziska aus Däniken schrieb am 23. Mai 2010 um 10:28 Uhr
Liebe DullikerInnen und Dulliker
Vielen Dank für das mutige Nein zu einem neuen AKW! Ich wünschte, die übrigen Niederämter Gemeinden würden auch einsehen, dass ein neues AKW in jeder Hinsicht nur ein Nachteil für unsere Lebensqualität ist...

Sandro Meier aus Basel schrieb am 10. Mai 2010 um 00:16 Uhr
Einfach und übersichtlich gestalltet. Meine Komplimente. Schnelle Hilfe gefunden!

Christian Roth aus Oftringen schrieb am 30. Nov. 2009 um 10:40 Uhr
Liebe Dullikerinnen, Liebe Dulliker. Mit Erschrecken habe ich das Abstimmungsresultat von gestern 29.11.2009 bezüglich der Abstimmung Überbauung Rössler/Bodenacker zur Kenntnis genommen. Ich bin in der Gemeinde Dulliken aufgewachsen und habe mich steht’s sehr wohl gefühlt in dieser Gemeinde. Nach meinem Schulabschluss 1992 hat sich die Gemeinde, insbesondere die soziale Struktur, drastisch verändert. Dies gab und gibt mir zu denken, denn diese Gemeinde hat eigentlich unheimlich viel zu bieten. Liebe Dulliker, ihr seid Euch gar nicht bewusst, was für einen Mist (entschuldigen Sie, aber ich kann es nicht anders ausdrücken) sie mit diesem NEIN bewirkt haben. Dulliken bleibt mit diesem nein, ein verpenntes Nest (kann man leider auch nicht anders ausdrücken) und wird in Zukunft keine vernünftigen Zuwanderer bekommen. Sie haben eine EINMALIGE Chance verspielt, aus dieser Gemeinde etwas zu machen. Mit diesem Entscheid wird die Gemeinde kein attraktiver Standort werden, weder für Familien, noch für Firmen. Die Steuern werden steigen, weil finanzkräftige Einwohner lieber in attraktivere Gemeinde umziehen. Dies wird sich in den Portemonnaies wiederspiegeln, bei all jenen, welche gestern nein gestimmt haben. Denn eines ist sicher, mit dieser sozialen Struktur wie sie heute und in Zukunft sein wird, werden die Steuern steigen, weil die Einnahmen in der Kasse durch finanzkräftige Zuwanderer fehlen, die Kasse aber wieder vermehrt durch hohe sozial Ausgaben belastet werden. Oder glauben Sie wirklich dass der Wolfacker, oder sonstige ‚Silos‘ finanzkräftige Einwohner anziehen? Möchten Sie ihre Kinder in Dulliken heute zur Schule schicken? Nicht wirklich, oder… Schade, sehr schade, aber es braucht im Leben manchmal ein bisschen Pioniergeist, mit einem kalkulierbaren Risiko, welches Dulliken leider nicht bewiesen hat. Den zukünftigen Generationen hat man mit diesem Entscheid gestern einen Bärendienst erwiesen.

Heinrich Schenker aus Strathfieldsaye, Victoria 3551 au schrieb am 6. Nov. 2009 um 13:18 Uhr
Liebe Dulliker, die ueberbauung roesseler ist meiner meinung nach ein sehr gutes projekt, bitte habt den mut fuer etwas neues und eure nachkommen werden euch dankbar sein. Kann euch aber fast nicht vergeben dass ihr das michelhaus abgerissen habt. Positive gruesse: Heini Schenker

Heidi Käser aus Dulliken schrieb am 5. Nov. 2009 um 21:36 Uhr
Ueberbauung Rössler

Stimmen wir am 29. November ja zu der Ueberbauung. Das Vorhaben ist gut. Denken wir nicht nur an unsere momentane Situation, sondern gönnen wir unseren Nachkommen eine besser strukturierte Gemeinde. So, dass sie mit diesem Projekt im Dorf bleiben, sich nicht in Nachbargemeinden niederlassen. Die Infrastruktur ist ausgezeichnet und es können alle die ihren Arbeitsplatz auswärts haben problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmittel dorthin gelangen.
Auch bei der Stromversogung war die Skepsis gross, doch heute sind wir froh, dass wir ja gesagt haben. Vertrauen wir doch unserer Behörde und legen ein JA in die Urne.

Philipp Baumann-Woodtli schrieb am 5. Nov. 2009 um 08:18 Uhr
Zur Urnenabstimmung vom 29.11.2009 in Dulliken betreffend
„Rössler-Bodenacker“: Chance nutzen!
Am 29. 11. stimmen wir in Dulliken über ein wichtiges Projekt ab. Es dürfte für die
Zukunft der Gemeinde wegweisend sein. Nach einem langen Planungsprozess mit Mitwirkungsverfahren liegt ein Vorschlag vor, der Dulliken weiter bringt. So wird es Bauplätze für 180 Gebäude geben, vorwiegend Einfamilienhäuser. Die werden etappenweise nach und nach erschlossen, wahrscheinlich über Jahre. Das Ganze wird eingebettet in eine harmonisch gestaltete Gartenlandschaft, die als Zentrum einen grossen, länglichen Weiher hat, eben den „Lac de Dulliken“. Das gibt ein attraktives Wohngebiet: Genau das, was Dulliken braucht! Der Weiher wird vom Mülibach durchflossen und dient als Hochwasserspeicher. Ein Ja ist Zustimmung zu einer positiven und dynamischen Weiterentwicklung der Gemeinde, eine einmalige Chance! Wenn auch nicht alle Détails (Feinerschliessung) bekannt sind, habe ich doch Vertrauen in den Gewinner des Projektwettbewerbs und Projektleiter, Herr Daniel Schneider aus Olten. Er hat mich bei der Informationsveranstaltung überzeugt, dass alles richtig aufgegleist und das ganze Vorhaben zu einem Erfolg wird. Neben allen Einwohnern von Dulliken gehören alle Grundeigentümer zu den Gewinnern. Ein Nein zerstört alle Absichten, eine gute und ausgereifte Idee realisieren zu können. Nur ein Ja bringt die Gemeinde Dulliken weiter. Wagen wir es! Wer wagt, gewinnt!
Philipp Baumann-Woodtli, Dulliken

Celebi Memet aus olten schrieb am 18. Sept. 2009 um 22:44 Uhr
Ich danke an alle Mietbewohner der Gemeinde Dulliken, da sie mich geliebt haben wie Ihre eigene Kind. Ich verlass Dulliken nach der Heirat 2004
Viele grüsse an Gervasonni,Frei, alle Gemeinderat und Mitarbeitern. M.Celebi

Pfaff Ernst schrieb am 3. Sept. 2009 um 20:11 Uhr
Für den sehr gut organisierten Seniorenausflug vom
3.Sept. möchte ich den Behörden sowie der Organisatorin herzlich danken.Ebenso danke ich der Bürgergemeinde für den Kaffee aveg.

Jürg Jourdan aus Therwil schrieb am 30. Aug. 2009 um 13:10 Uhr
Aus dem Baselbiet grüsse ich meine Jugendgemeinde und all die Jugendfreunde, die wie ich feststelle Karriere gemacht haben.

Christa Niederöst aus Dulliken schrieb am 18. Juni 2009 um 15:31 Uhr
Jahr für Jahr werden die öffentlichen Blumenrabatten mit viel Liebe und Sorgfalt angepflanzt und gepflegt. Gerade die Rabatte beim Buswartehäuschen bei der Gemeinde Dulliken erstrahlt in schönen und bunten passenden Farben. Welch schöner Anblick. An dieser Stelle sei all jenen ein Dank ausgesprochen, die für diese Arbeit zuständig sind.
Christa Niederöst

Heini Schenker aus Australien schrieb am 8. Juni 2009 um 07:19 Uhr
Die alten Strassen noch,die alten Haeuser noch, die alten Freunde,am runden Tisch im Kreuz-Bad
lass ich Gruessen
Heini Schenker

Eckhard aus Hamburg schrieb am 7. März 2009 um 18:08 Uhr
Diese seite ist der Renner .... haben uns echt viele ideen für unsere eigene Homepage holen können,da wir unbedingt mehr in dieser Richtung machen wollen ... echt ein dickes Lob an euch und danke

Roos Daniel aus Bettwil schrieb am 22. Jan. 2009 um 12:06 Uhr
Ich habe mich mal so in Dulliken umgesehen, da ich nach Dulliken ziehen werde. Was mich mal wieder stört an dieser Gemeinde, ist das die Steuern für Geschäfte/ Firmen runter gehen und der arme Büetzer wieder mal in die Röhre schaut. Es wird mich dann Intressieren ende Jahr wie viel zusätzliche Firmen die Gemeinde Dulliken bekommen hat.Und wie weit ist das Projekt mit dem See? Gibt es da schon Intressenten? Oder bleibt das ein Projekt wo Geld kostest und nicht zu stande kommt? Was mich sehr freut, ist das die Gemeinde Dulliken sehr freundliche Leute hat und eine super Homepage. Grüessli

Pfaff Ernst aus Dulliken schrieb am 24. Nov. 2008 um 21:04 Uhr
Gratulation zur neuen übersichtlichen Hompage
und ein grosses Kompliment an Frau Sonia Gfeller.

Morina Jetmir aus Dulliken schrieb am 13. Nov. 2008 um 11:31 Uhr
Die Neue Homepage ist viel Übersichtlicher als die alte Homepage.

Bravo

Knut Ermer aus Ammerndorf schrieb am 10. Nov. 2008 um 10:57 Uhr
Hallo lieber Dulliker,
ich dachte sofort, ich hätte nicht die richtige Adresse eingegeben. Ich mußte gleich mehrmals hingucken, ob ich auch richtig bin. Herzlichen Glückwunsch für die neue, tolle, übersichtliche Internetseite.
Herzliche Grüße aus der Partnergemeinde Ammerndorf in Deutschland.

Jusic schrieb am 4. Nov. 2008 um 23:27 Uhr
Kompliment für die neu gestaltete Seite!

Markus von Arx aus Erlinsbach SO schrieb am 1. Nov. 2008 um 20:14 Uhr
Gratuliere der Gemeinde, vor allem Sonja Gfeller, zur übersichtlichen und informativen Homepage.
Markus von Arx, Gemeindepräsident Erlinsbach SO

Niederöst Michael aus Dulliken schrieb am 31. Okt. 2008 um 19:45 Uhr
Sehr schön gestaltete und informative Homepage. Herzlichen Dank für die immense Arbeit, die unserer Gemeinde zugute kommt.
Michael Niederöst

Gery Meier aus Däniken schrieb am 31. Okt. 2008 um 16:11 Uhr
Gratuliere unserer Nachbargemeinde zur neuen, gut gelungenen und übersichtlichen Website. Kompliment!

Gruss aus Däniken
Gery Meier, Gemeindepräsident

Hofer Eduard aus 4657 Dulliken schrieb am 30. Okt. 2008 um 09:50 Uhr
Grosses Kompliment an Gfeller Sonja. Die Hompage ist sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet. Das Angebot über die Hompepage ist sehr willkommen. So ist der Auftritt der Gemeinde sehr viel besser. Herzlichen Dank.

Jürg Friker schrieb am 29. Okt. 2008 um 20:59 Uhr
Sonja,
herzlichen Dank für deine zeitintensive Arbeit für die Neugestaltung der Homepage von Dulliken.
Sieht super und übersichtlich aus. Kein Vergleich zu früher!

Heidi Käser aus 4657 Dulliken schrieb am 29. Okt. 2008 um 14:26 Uhr
Herzliche Gratulation zu der gelungenen Homepage. Sie ist übersichtlich und freundlich gestaltet. Jetzt können wir uns wirklich sehen lassen.Es Grüessli

Erika Müller aus Néoules Frankreich schrieb am 28. Okt. 2008 um 13:53 Uhr
An Sonja Gfeller und an die Gemeinde Dulliken; Ein ganz grosses Kompliment, die Seiten sind übersichtlich, informativ, interessant und gestalterisch einfach SUPER: Gratulation Erika Müller

Beck Grunder Gilda aus Dulliken schrieb am 28. Okt. 2008 um 08:19 Uhr
Endlich hat auch Dulliken eine sehenswerte, interessante und informative Homepage. Grosses Kompliment an Sonja Gfeller !! Vielen Dank

Wyss Martin aus Dulliken schrieb am 28. Okt. 2008 um 00:07 Uhr
Mein erster Eindruck: Super Homepage
Eintrag hinzufügen



Druck VersionPDF
Seitenanfang